Politik und Verwaltung näher an die Menschen bringen

Das GovLabAustria erarbeitet innovative Lösungen für Verwaltung und Politikgestaltung. Seine Ziele sind unter anderem transparentere Abläufe, mehr politische Mitgestaltung der Bürger*innen und effizientere, schnellere Verwaltungsverfahren.

Die Digitalisierung stellt auch den Staat vor neue Herausforderungen und Möglichkeiten. Aus diesem Grund arbeitet die Donau-Universität Krems mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport im GovLabAustria an Innovationen für den öffentlichen Sektor zusammen. Hier wird an Lösungsansätzen geforscht, die besonders die Bürger*innen einbeziehen. Unterschiedliche Methoden und Disziplinen, wie Rechts-, Politik- und Wirtschaftswissenschaften ebenso wie Organisationspsychologie und Informationstechnologie, werden zur Problemlösung herangezogen.

Gebündeltes Wissen für den digitalen Staat

Fragen der Transparenz und Mitwirkung in der Rechtsetzung sind Gegenstand eines Teilprojekts. So wird das Know-how aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und auch Zivilgesellschaft verknüpft. Ein anderes Projekt entwirft ein Zukunftsbild zu Technologien für eine effiziente, effektive und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Staat, Bürger*innen und Unternehmen.

Aufgabe des GovLabAustria ist die Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich Verwaltungsinnovation und Politikgestaltung. Dazu kommt die Beobachtung von innovativen Projekten, Methoden und Lösungsansätzen im In- und Ausland. Weiters soll das GovLabAustria ein österreichweiter Kontaktpunkt werden, der als zentrale Anlaufstelle für Innovationsforschung im öffentlichen Sektor dient.

Das GovLabAustria wird geleitet von Univ.-Prof. Gerald Steiner und Univ.-Prof. Peter Parycek. Steiner forscht unter anderem an Innovations-Systemen und-Prozessen mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit, aber auch an den unerwünschten Rückwirkungen digitaler Technologien. Als Rechtsinformatiker arbeitet Parycek an den Effekten von Technologie auf Staat, Gesellschaft und Wirtschaft und den daraus resultierenden notwendigen rechtlichen und rechtspolitischen Veränderungen.

© Andrea Reischer

Über den/die Forscher*In

Univ.-Prof. Gerald Steiner ist Co-Leiter des GovLabAustria und forscht unter anderem an Innovations-Systemen und-Prozessen mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit, aber auch an den unerwünschten Rückwirkungen digitaler Technologien. Er ist Universitätsprofessor für Organisationskommunikation und Innovation und leitet an der Donau-Universität Krems das Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement. Er ist weiters Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung.
© Andrea Fischer

Über den/die Forscher*In

Univ.-Prof. Peter Parycek ist Co-Leiter des GovLabAustria und Universitätsprofessor für E-Governance. Steiner Als Rechtsinformatiker arbeitet Parycek an den Effekten von Technologie auf Staat, Gesellschaft und Wirtschaft und den daraus resultierenden notwendigen rechtlichen und rechtspolitischen Veränderungen. Er leitet das Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems.
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.